So kann dich Aloe Vera bei deiner Low Carb Diät unterstützen + Rezept

Bisher kannte man Aloe Vera nur aus Hautpflege Cremes. Doch seit geraumer Zeit verbreitet sich immer mehr die frohe Kunde, dass die gelhaltige Pflanze viele weitere Einsatzgebiete hat.

Konkret: Bei einer intelligenten Einnahme kann sie den Abnehmprozess bei einer Low Carb Ernährung beschleunigen und für ein höheres Wohlbefinden sorgen.

Darum ist die Aloe Vera Kur immer mehr im Trend (die Vorteile der Pflanze)

Wenn wir von Aloe Vera sprechen, ist eigentlich die Rede vom nährstoffreichem Gel, das sich im Innern der massigen Blätter befindet. In diesem befinden sich eine Reihe von gesundheitsfördernden Stoffen, die die Aloe Vera Pflanze zu einem wahren Wundermittel machen. Die hautbild- und wundheilungsfördernde Wirkung ist bereits aus zahlreichen Kosmetikcremes bekannt. Darüber hinaus bietet der Wirkstoffkomplex des Gels jedoch viele weitere Vorteile.

1. Der Stoffwechsel wird angeregt

Für alle, die mit Low Carb abnehmen wollen, ist das Musik in den Ohren. In kürzerer Zeit wird mehr Energie verbrannt und man gelangt schneller in die Ketose (der Status, in welchem Fett als Energielieferant dient).

2. Die Durchblutung wird gefördert

Einige der über 200 bekannten Bestandteile haben eine blutverdünnende Wirkung – ähnlich wie Aspirin. Gewissermaßen werden dadurch Verspannungen und Kopfschmerzen gelöst. Das Energielevel steigt und man hat mehr Lust sich zu bewegen. Ein weiterer Pluspunkt der höheren Durchblutung ist die bessere kognitive Fähigkeit. Insbesondere während einer Low Carb Phase kann es einem zuweilen an Konzentration und Entspannung mangeln.

Allerdings ist der Effekt nicht nur von kurzer Dauer. Während einer längeren Kur werden durch den besseren Blutfluss die einzelnen Wirkstoffe nach und nach bis in die letzten Zellwinkel transportiert. Der Effekt hallt also noch lange nach!

3. Hochwertige Aminosäuren

Die enthaltenen Aminosäuren sind maßgeblich an der Kollagenbildung für Haut, Haare und Nägel beteiligt. Im Innern des Körpers sorgen Sie jedoch für Muskelaufbau und Fettabbau. Natürlich werden Sie damit kein Bodybuilder werden, aber es ist zusätzlich zu den anderen Vorteilen ein schöner Nebeneffekt.

4. Entgiftung wird vorangetrieben

Ein wichtiger Aspekt der Aloe Vera Pflanze ist definitiv die entschlackende Wirkung. Das Gel selbst, sowie einige Inhaltsstoffe haben die Fähigkeit, schädliche Darmbakterien zu binden und aus dem Darm hinauszubegleiten. Deswegen ist zu viel von dem Aloe Vera Gel auch abführend.

5. Das Immunsystem wird gestärkt

Auf der einen Seite wird die Entgiftung vorangetrieben, auf der anderen Seite wird das Immunsystem gestärkt. Schuld daran ist der Wirkstoff Acemanann. Dieser hat eine stärkende Wirkung auf die Zellmembran, sodass Viren und schädliche Bakterien schwerer eindringen und Schaden anrichten können. Zudem schützt es die weißen Blutkörper und unterstützt den Darm bei der Eliminierung von schlechten Bakterien.

Wie sieht eine Aloe Vera Kur aus?

Der Zeitraum einer Kur beträgt rund 3 Monate. In diesen drei Monaten solltest du optimalerweise etwa 2 (höchstens 3) Aloe Vera Shakes pro Tag zu dir nehmen. Insofern bietet sich ein Shake direkt am Morgen an und ein weiterer als Zwischenmahlzeit am Mittag.

Wenn du einen eher negativen Effekt merkst, wie zum Beispiel Durchfall, solltest du die Dosis auf einen Aloe Vera Shake pro Tag reduzieren und anschließend, sobald du dich wohlfühlst, wieder auf zwei Shakes erhöhen.

Erfahrungsgemäß stellen sich nach rund 6 Wochen alle Vorteile ein – manchmal auch schon eher. Lass dich nicht von anfänglichen Reaktionen des Körpers außer Bahn bringen. Gerade Durchfall kann in den Anfangstagen auch als Entgiftungsreaktion gewertet werden. Er sollte bloß nicht länger als 1-3 Tage anhalten.

Aloe Vera Shake

Wie wird ein Aloe Vera Shake zubereitet?

Du hast mehrere Möglichkeiten, um deinen Aloe Vera Shake zuzubereiten. Wenn es dir lediglich um die Entschlackung geht, reicht ein Glas lauwarmes Wasser mit 30 ml Aloe Vera Gel. Dieses rührst du einfach unter und trinkst das Glas aus – fertig.

Für den extra Push und für eine kleine Sättigung direkt am Morgen hingegen eignet sich die folgende Rezeptur:

  • 30 ml Aloe Vera Gel
  • Saft einer halben Zitrone
  • Ein Teelöffel Honig

Ja, du hast recht. Im Honig sind Kohlenhydrate enthalten. Das ist aber nicht sonderlich schlimm, weil du erstens nur einen Teelöffel zu dir nimmst und zweitens der Blutzuckerspiegel nach der Einnahme von purem Honig recht schnell wieder abfällt.

Wenn du anschließend bei einem normalen Low Carb Frühstück bleibst, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Außerdem schmeckt die spezielle Rezeptur viel besser.

Eine letzte Alternative stellt die Einnahme in Kapselform dar. Diese gibt es bei diversen Shops zu kaufen.

Aloe Vera Kur und Low Carb

Wir wollen an dieser Stelle klarstellen, dass eine Aloe Vera Kur kein notwendiger Bestandteil einer Low Carb Ernährung ist. Der fundamentale Nutzen liegt nicht darin, dass du pro Shake mehr Fett verbrennst; er ist viel mehr indirekter Natur. Durch den erhöhten Stoffwechsel zum einen und durch die bessere Durchblutung zum anderen, fällt es deinem Körper lediglich leichter, sich auf die Ketose einzustellen und den lästigen Energietiefs entgegenzuwirken.

Zudem wird die entschlackende Wirkung ebenfalls dabei helfen, ein paar Pfunde zu verlieren. Immerhin werden Darmschlacke abtransportiert, die sich sonst auf der Waage und auf am (etwas dickeren) Bauch bemerkbar machen.

Wo bekomme ich das Aloe Vera Gel her?

Auch hier hast du mehrere Möglichkeiten.

  1. Du kaufst dir eine eigene Aloe Vera Pflanze und schneidest das Gel aus den Blättern heraus. Doch Vorsicht! Die trennende Schicht zwischen Gel und den Blattfasern ist giftig. Diese darf niemals eingenommen werden.
  2. Du kaufst dir vorgefertigtes Aloe Vera Gel.  Achte auf eine gute Qualität, möglichst in Bio.

Aloe Vera Kur: Fazit

Ist Aloe Vera nun der Schlüssel für den Abnehmerfolg bei einer Low Carb Diät? Natürlich nicht. Es kommt immer noch auf die Grundtugenden an: Wenig Kohlenhydrate, viel Fett, viel Bewegung. Aloe Vera kann lediglich unterstützend wirken und dem Körper einen extra Energie- und Gesundheitsschub geben.

Da Aloe Vera Gel nicht teuer ist, gibt es jedoch keinen Grund, auf diese Vorteile zu verzichten. Wir hoffen, dass dir dieser Artikel alle Informationen zum Thema „Aloe Vera“ liefern konnte und du Lust hast, diese kleine Wunderpflanze auszuprobieren.

Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Komm in unsere ★ Low Carb Facebook Gruppe ★ für noch mehr Rezepte Mitmachen >>
Hello. Add your message here.