Foodspring Protein Brot – Schmeckt das Low Carb Brot?

Brot ist für viele Menschen Bestandteil des Alltags. Morgens, sowie abends gibt es kaum eine praktischere und befriedigendere Mahlzeit. Brote sind schnell geschmiert und (je nachdem welches Brot) schmecken sie super.

Deswegen schauen Einige ziemlich sparsam aus der Wäsche, wenn sie erfahren, dass während einer Low-Carb-Ernährung Brote so gut wie tabu sind. Nun, du kannst sie in gewissem Maße genießen. Allerdings ist bei der Menge äußerste Vorsicht geboten. Kaum ein Lebensmittel liefert so viele geballte Kohlenhydrate wie Brot…

Die Lösung für dieses Problem ist: Proteinbrot.

Zwar hast du auch hier ein paar Kohlenhydrate enthalten, jedoch weitaus weniger als bei einem herkömmlichen Brot. Zudem hilft dir das zusätzliche Protein dabei, schneller Fett zu verbrennen.

Da es mittlerweile eine große Auswahl an so genannten Eiweißbroten gibt, haben wir uns das Proteinbrot von Foodspring mal genauer angeschaut und in diesem Artikel unsere Erfahrungen zusammengetragen. Also: Lohnt es sich?

Makronährstoffe passen ideal zu Low Carb

Je weniger Kohlenhydrate, desto besser. Daher muss die Verteilung der Makronährstoffe stimmen. Während in einem herkömmlichen Weizenbrot rund 70 Gramm Kohlenhydrate auf 100g enthalten sind, sind es bei dem Foodspring Proteinbrot bloß 11 Gramm. Somit kannst du hier ruhig zulangen. Der Proteinanteil ist mit 39 Gramm pro 100 Gramm ebenfalls überzeugend. Ein Weizenbrot liefert gerade mal rund 13 Gramm Eiweiß.

Da das Foodspring Low Carb Brot auch aus Kernen und Nüssen besteht, wächst der Fettanteil. Auf 100 Gramm kommen satte 26 Gramm Fett. Das ist jedoch nicht schlimm, weil wir ohnehin mehr Fett und weniger Carbs wollen – Du darfst also immer noch zulangen!

Einziger “Nachteil” ist der höhere Ballaststoffanteil, der bei 20% liegt. Dieser könnte dir einen Strich durch die Rechnung machen, wenn du vorhast, mehr zu essen. Zwar sind Ballaststoffe notwendig für eine gute Verdauung, überschreitest du jedoch 30 Gramm am Tag, könnten sie zu viel werden. In diesem Falle wirken sie fast schon verstopfend. Taste dich also langsam heran und beginne bei 2 Scheiben Brot pro Tag (entsprechen rund 50 Gramm).

Foodspring Proteinbrot: Die Inhaltsstoffe

Das Foodspring Eiweißbrot hat den Vorteil, dass es – anders als andere Proteinbrote – nicht aus billigem Sojaprotein besteht, sondern aus einer Mischung aus vitalstoffreichen Kernen, sowie aus Molken- und Hühnereiprotein.

foodspring protein brot

Für Veganer ist das Produkt daher nicht geeignet. Der Vorteil der Mischung ist jedoch, dass auf diese Weise ein vollständiges Aminosäureprofil vorhanden ist. Ohne Molken- und Eiprotein hätten wir ein „minderwertiges“ Protein, welches nicht vollständig zur Produktion von neuen Körperzellen (Muskeln, Haut, Haar, Gewebe) herhalten kann.

Es sind folgende Zutaten enthalten:

  • Leinsamen
  • Hühnereiprotein
  • Molkeneiweißisolat
  • Mandeln (gute Fette und Protein)
  • Flohsamenschalen (Ballaststoffe und Konsistenz)
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Milcheiweißisolat
  • Sesam
  • Backpulver
  • Meersalz

Die Zutaten sind sehr natürlich und unbehandelt. Lediglich das Backpulver besteht aus Calciumcarbonat und Glucono-Delta-Lacton. Hinzukommt, dass das Brot glutenfrei ist.

Foodspring Low Carb Brot Zutaten

Die Zubereitung

Bei dem Produkt handelt es sich um eine Low Carb Brot Backmischung. Für die Zubereitung musst du also selbst noch ein bisschen was tun. Leider nimmt die Herstellung etwas mehr Zeit in Anspruch, von der du jedoch nur ein paar Minuten aktiv „backen“ musst.

Zubereitung:

  1. Eine ganze Backmischung mit 230 ml Wasser gründlich anrühren.
  2. 30 Minuten Teig stehen lassen.
  3. Noch einmal anrühren.
  4. Backform einfetten (mit Butter) und den Teig hineingeben.
  5. In den auf 175°C vorgeheizten Backofen geben und 45 Minuten backen lassen (mittlere Schiene).

Es empfiehlt sich, das Brot einmal nach 35 Minuten zu kontrollieren.

Foodspring erklärt außerdem, dass man das Brot nach rund 2 Tagen verzehrt haben sollte, da keine Konservierungsstoffe enthalten sind. Alternativ hast du die Möglichkeit, das Brot einzufrieren.

Das Foodpring Proteinbrot in der Praxis: Geschmack, Zubereitung usw.

Wie du im obigen Video gesehen hast, war die Zubereitung wirklich einfach. Backmischung und Wasser in eine Schüssel geben, verrühren, warten, backen, fertig. Das Brot bzw. die Menge an Teig ist relativ gering und es reicht eine kleine Backform. Das fanden wir erstmal schade. Allerdings sättigt das Low Carb Brot von Foospring sehr gut. Daher ist das ok. Nach 2 Scheiben mit Frischkäse waren wir satt (das ist natürlich relativ).

Die Konsistenz ist brotähnlich. Etwas weicher und saftiger.

Foodspring Eiweißbrot Testergebnis

Geschmacklich schreitet das Foodspring Proteinbrot im Vergleich zu anderen Einweißbroten vorne weg. Die Zutaten sind wirklich gut aufeinander abgestimmt und wenn man sich an die Konsistenz gewöhnt hat, schmeckt es fast wie ein normales Brot.

Alles in allem eine gute Alternative.

Low Carb Rezepte mit dem Foodspring Proteinbrot

Hier haben wir noch ein paar Ideen, wie du das Brot am besten für eine leckere Low-Carb (Zwischen)Mahlzeit anrichten kannst.

1. Avocado Sandwich

Avocado ist die ideale Frucht während einer Low-Carb Ernährung. Bestreiche dein Brot also mit etwas Avocado und gib Pfeffer, Salz und ein paar Rucolablätter hinzu. Ein bisschen Rote-Beete, geriebene Möhren oder Fetakäse können die Mahlzeit noch verfeinern.

2. Herzhafter Tofu-Tomaten-Aufstrich

Zutaten:

  • 250 G Tofu
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • Eine kleine Zwiebel
  • Schuss Olivenöl

Zubereitung:

Schneide den Tofu in kleinere Würfel und gebe ihn zusammen mit allen anderen Zutaten in einen Mixer oder püriere alles mit einem Pürierstab – fertig!

Anschließend kannst du den Brotaufstrich im Kühlschrank aufbewahren und zusammen mit dem Foodspring Proteinbrot genießen.

Kostenfaktor und Fazit

Das Foodspring Proteinbrot gibt es in 5er Packs mit jeweils 230 Gramm. Ein Pack entspricht einem Low Carb Brot. Der Preis für ein 5er Pack liegt bei 29,99€. Damit ist das Brot teurer als die Fertig-Alternativen aus dem Supermarkt. Dafür ist es frei von billigem Sojaprotein, sowie von Konservierungsstoffen und liefert nur hochwertige Eiweißquellen.

Natürlich kannst du Low Carb Brot auch selber machen. Wenn es aber mal schnell gehen muss, dann ist das Foodspring Protein Brot definitiv eine gute Wahl.

Der Geschmack ist wirklich gut und der Nutzen für eine Low-Carb-Diät ist ideal.

Wir empfehlen dir, es einfach mal zu probieren und zu schauen, wie es dir schmeckt. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm in unsere ★ Low Carb Facebook Gruppe ★ für noch mehr Rezepte Mitmachen >>
Hello. Add your message here.