Weight Watchers Erfahrungen

Weight Watchers Online Erfahrungen – Was bringt das Punktezählen wirklich?

Wer kennt Weight Watchers nicht? Das wohl bekannteste Abnehm-Programm der Welt hat sich seit dem Gründungsjahr 1963 so ziemlich in jedes Gedächtnis eingebrannt. Wir verbinden das Prädikat „Abnehmprogramm“ so sehr mit der Marke Weight Watchers wie wir Taschentücher mit „Tempo“ verbinden. Was vor einigen Jahren noch eher als Abnehm-Selbsthilfegruppe galt, hat sich heute zu einer modernen Plattform entwickelt: Weight Watchers Online!

Besonders in den letzten 5-10 Jahren haben sich enorm viele Online-Abnehmprogramme auf dem Markt etabliert – und dennoch hat es niemand so richtig geschafft den Branchenprimus vom Thron zu stürzen. Das hat uns dazu gebracht, uns das Onlinekonzept genauer anzusehen und besonders auf folgende Aspekte zu prüfen:

  • Wie einfach ist Abnehmen mit Weight Watchers Online?
  • Sind die Rezepte lecker?
  • Kann man mit dem berühmten „Punktezählen“ auch seine Wunschfigur behalten?
  • Lohnt sich eine Mitgliedschaft?

Des Weiteren stellen wir dir in diesem Text das Grundkonzept und unsere eigenen Weight Watchers Erfahrungen vor. Dier hier erwähnten Infos beziehen sich auf das neue Weight Watchers (Pressemitteilung).

Achtung:
Spare jetzt für kurze Zeit 32€ beim 3-Monats-Paket!

Weight Watchers vs. Weight Watchers Online

Zunächst einmal möchten wir die Frage klären, was denn nun genau der Unterschied zwischen der klassischen Variante und der Online Version ist. Ursprünglich war Weight Watchers ein offline Abnehmkonzept, bei welchem man sich in regionalen Gruppen regelmäßig getroffen hat und sich über Erfolge und Probleme ausgetauscht hat. Man bekam eine Broschüre, in welcher genau drinstand, was man essen und wie viel man essen darf.

Bei der modernen Online Variante funktioniert alles noch einfacher und flexibler. Wir benutzen eine Smartphone-App, mit welcher wir im Handumdrehen unsere Rezepte heraussuchen können und gleichzeitig unsere „Punkte zählen“. Gruppentreffen und damit auch unangenehme Situationen werden damit überflüssig. Dies und noch viel mehr hält die Online Variante bereit (mehr dazu später).

Die offline Treffen gibt es aber natürlich immer noch!

Das Weight Watchers Konzept – Punktezählen und abnehmen

Egal, ob online oder offline, das Grundkonzept hat sich seit der Gründung nicht geändert. Es geht weiterhin um das berühmte Punktezählen. Alles beginnt mit der Anmeldung und mit der Eintragung deiner Daten. Anhand deines Gewichts, Geschlechts, Alters, deiner Körpergröße und deiner Tagesaktivität (z.B. viel sitzen oder harte körperliche Arbeit) wird dir automatisch berechnet, wie viele Punkte du pro Tag verbrauchen darfst.

Weight Watchers Punkte zählen

Mit jedem Lebensmittel bzw. mit jedem Rezept verbrauchst du einen gewissen Punktesatz. Das Ziel lautet dabei logischerweise: Verbrauche niemals mehr Punkte als für dich vorgesehen sind.

Dein individueller Punktesatz ist nämlich genau darauf abgestimmt, dass du sicher, gesund und in einem angemessenen Tempo überflüssiges Gewicht verlierst. Überschreitest du die Punktzahl, wirst du auch nicht abnehmen.

Fallbeispiel:

Eine Frau, 34 Jahre mit einer Größe von 1,69 Meter, einem Ausgangsgewicht von 92,5 Kilogramm und einer überwiegend sitzenden Tätigkeit würde mit ca. 22 Punkten starten. Die setzten sich dabei wie folgt zusammen:

  • 7 Punkte für das weibliche Geschlecht
  • 4 Punkte für ein Alter zwischen 21 und 35
  • 9 Punkte für das Ausgangsgewicht von 92,5 Kilogramm
  • 0 Punkte für die sitzende Tätigkeit
  • 2 Punkte für die Körpergröße von über 1,60 Meter
  • 0 Punkte für das Ziel „Gewicht verlieren

Wie viele Punkte du speziell haben darfst, wirst du herausfinden, wenn du deine Daten und Ziele bei Weight Watchers Online eingetragen hast.

Zusatzpunkte einlösen und verdienen

Der am Anfang festgelegte Punktesatz ist natürlich nicht in Stein gemeißelt. Einmal pro Woche kann man bedingungslos Bonuspunkte einlösen. Das ist zum Beispiel sehr sinnvoll, wenn man auf einer Feier ist oder mit Freunden ausgeht. Weight Watchers heißt also nicht, dass man strikt auf Cola, Cracker oder hin und wieder eine Pizza verzichten muss.

Einmal pro Woche darfst du so viel essen, wie du möchtest!

Außerdem hast du die Möglichkeit, dir durch Sporteinheiten Zusatzpunkte zu verdienen. Es ist anschließend deine Entscheidung, ob du diese wieder in ein paar Leckereien reinvestierst oder dich darüber freust, dass du schneller deinem Ziel entgegengehst.

Warum Weight Watchers, wenn ich auch einfach Kalorien zählen kann?

Diese Frage stellen sich zurecht sehr viele Interessenten und Interessentinnen.

Bei Weight Watchers zählen nicht nur die Kalorien, sondern auch die Nährstoffe verschiedener Lebensmittel. Es liegt nämlich auf der Hand, dass ein Buttercroissant mit Nutella viel ungesünder als ein Vollkornbrot mit Bio-Lachs und frischer Avocado ist – beides hat jedoch ca. 400-500 Kalorien.

Es kommt nicht nur auf die Kalorien an!

Aus unserer Sicht ist diese Vorgehensweise sehr sinnvoll, denn wenn wir gesund und nachhaltig abnehmen wollen, spielt die Wahl der Lebensmittel eine wichtige Rolle. Wir wollen nämlich Lebensmittel, die uns mit Vitalstoffen versorgen und gleichzeitig satt machen. Nur so können wir gewährleisten, dass wir ohne Hunger abnehmen und auf ganzer Linie gesund bleiben…

… das wäre beispielsweise nicht möglich, wenn wir uns ausschließlich von Nutella-Croissants ernähren, selbst wenn wir damit im Kaloriendefizit bleiben.

Weight Watchers Beispiel:

Ein Croissant mit Schokolade würde rund 17 Punkte verbrauchen, während ein Toast mit einem Ei, Kaffee, sowie ein reichhaltiger Salat nur 4 Punkte verbraucht – beides hat ca. 410 Kalorien.

Weight Watchers Online – Wie einfach kann man abnehmen ohne zu Hungern?

Viele denken erst einmal, dass man mit 22 Punkten überhaupt nichts mehr essen darf. Doch das ist nicht ganz richtig, denn wer sich mit Weight Watchers gesund ernährt, wird es sogar eher schwer haben, auf seine Punkte zu kommen. Gemüse hat zum Beispiel „nur“ 0 Punkte – das heißt also, dass du dich so viel Salat und Co. essen darfst, wie du nur möchtest.

Bei dem neuen Weight Watchers gibt es viele Lebensmittel, die 0 Punkte haben

Wer hingegen weiterhin auf Fast Food und Süßigkeiten zurückgreift, wird es erfahrungsgemäß schwer haben. Denn nach 2 Bratwürsten und einer Tüte Gummibärchen wäre der Punktesatz aufgebraucht.

Seit neuestem gibt es sogar viele neue Lebensmittel und Weight Watchers Rezepte, die 0 Punkte haben. Dazu zählen Eier, Lachs, Mais, Erbsen uns sogar fettarmes Hühnchen.

Echt leckere 0-Punkte Gerichte sind zum Beispiel:

  • Kichererbsen-Gemüsesalat
  • Marinierter Lachs
  • Feigensalat
  • BBQ-Wurzelgemüse
  • Hähnchen-Gemüsespieße
  • Garnelenspieße vom Grill
  • Zitronen-Lachsspieße
  • Uvm.

Wer davon nicht satt (und glücklich) wird, der muss sich im wahrsten Sinne keine Gedanken mehr machen, weil man davon so viel essen darf, wie man möchte.

Doch kann man mit diesem System am Ende auch wirklich abnehmen?

Essen ohne Limit mit den 0-Punkte Gerichten klingt zwar wie Musik in den Ohren, doch kommen wir damit nicht von unserem eigentlichen Ziel, dem Abnehmen, ab?

Wir von Rezepte ohne Kohlenhydrate haben uns die Weight Watchers Rezepte genauer angeschaut und folgendes festgestellt:

Besonders die 0-Punkte- und 1-5 Punkte-Rezepte bestehen aus hochwertigen Proteinquellen und weisen so gut wie keine Kohlenhydrate auf. Es greift also das Low-Carb-Prinzip, bei welchem von vornherein die Fettverbrennung vorprogrammiert ist.

Es ist praktisch unmöglich, sich mit Low-Carb Rezepten so „vollzustopfen“, dass man davon zunimmt, da sie aufgrund der hohen Proteinmenge extrem stark und lange sättigen.

Somit zeigen nicht nur viele Weight Watchers Erfahrungen, dass das Abnehmkonzept funktionieren kann, auch die Ernährungswissenschaft bestätigt dies.

📍Das könnte dich auch interessieren: Abnehmen ohne Hunger – So funktioniert das Konzept von Benjamin Oltmann + Erfahrungen

Weight Watchers Online im Alltag – simpel oder lästig?

Wer sich an die Regeln halten will, kommt nicht drum herum, seine Punkte mit jeder Mahlzeit zu zählen. Wir geben zu, dass es früher (als es noch keine Smartphone-App gab) noch lästiger als heute war. Damals musste man seine Punkte von Hand in ein Buch reinschreiben.

Heute übernimmt die App die meiste Arbeit und zählt alles zusammen. Trotz eines Barcode-Scansystem, bleibt es dir aber nicht erspart, mit jeder Mahlzeit dein Smartphone zu zücken, um die Werte zu tracken. Das einmal zu vergessen bedeutet, dass man schnell durcheinander kommt.

Mit der Weight Watchers App kann man schnell und einfach die Punkte zählen

Zwar kann man nachträglich in die App-Datenbank hineinschauen, wo alle erdenklichen Lebensmittel mitsamt ihren Punkten aufgelistet sind, allerdings kann sich diese Arbeit nach spätestens 3-4 Wochen als nervig erweisen.

Letztendlich ist dies jedoch „Meckern auf hohem Niveau“, denn wer wirklich abnehmen möchte und ausreichend Eigenverantwortung mitbringt, wird sich nicht zu schade sein, jede Mahlzeit mit ein paar Klicks ins WW-Tagebuch einzutragen.

So wird Weight Watchers Online sinnvoll abgerundet

Neben dem Grundkonzept bietet Weight Watchers Online ein paar weitere Argumente, warum sich eine Anmeldung lohnt. Hier tragen wir für dich zusammen, welche Leistungen zusätzlich mit inbegriffen sind:

Online Community

Regelmäßige Treffen sind mit der Online Version zwar nicht mehr nötig. Für die einen ist das super, für die anderen schade. Trotzdem ist man nicht auf sich alleingestellt. Mit der Mitgliedschaft erhältst du gleichzeitig den Zugang zu der riesigen Online Community, in welcher du dich mit Gleichgesinnten austauschen kannst. Ob du als stiller Leser oder als aktives Mitglied agierst, ist die überlassen. Wir konnten jedenfalls feststellen, dass sich der Blick in das Forum lohnt. Hier findest du nämlich nicht nur Erfolgsstorys und Motivation, sondern auch echt praktische Tipps!

Hinweis: für alle diejenigen, die sich trotzdem gerne mit anderen Abnehmwilligen treffen wollen, gibt es weiterhin das Weight Watchers Online Paket + Treffen.

📍Tipp: In unserer Facebook-Gruppe gibt es weitere leckere Low Carb Rezepte und Unterstützung durch die Community!

Weight Watchers Rezepte

Wer schon einen monatlichen Beitrag für ein Abnemprogramm bezahlt, der möchte auch gerne etwas für sein Geld bekommen. Besonders, weil wir von nun an gesund kochen, müssen die Gerichte einfach lecker sein.

Mit 5000 Ideen ist die Weight Watcher Rezepte Abteilung ein unerschöpflicher Fundus. Egal ob du Fleischesser, Vegetarier oder Veganer bist – unter dieser Vielfalt findest du immer etwas. Wenn du gerne Süßigkeiten oder „klassische Dickmacher“ genießt, findest du unter den 5000 Weight Watchers Rezepten auch jede Menge gesunde Alternativen, um deine Lust auf Süßes und Schweres ohne großen Punkteverbrauch zu stillen.

Es gibts über 5000 Weight Watchers Rezepte

Weight Watchers App

Der wohl wichtigste Teil von Weight Watchers Online ist die App. Hier hast du Zugriff, auf alles was du benötigst: Lebensmittel-Datenbanken mit den dazugehörigen Punkten, dein eigenes Profil, alle 5000 Rezeptideen, usw.

Über die App führst du auch dein Abnehm-Tagebuch und trägst deine Mahlzeiten ein. Dir wird somit immer angezeigt, wie viele Punkte du noch offen hast. Mit der Zeit zeichnet sich dein Gewichtsfortschritt als Grafik ab, wodurch du immer einen Blick auf deinen zurückgelegten Prozess werfen kannst. Erfahrungsgemäß ist das für viele eine tolle Motivation.

Obendrein ist es möglich, einen Fitnesstracker mit der App zu verbinden (wir nutzen diesen hier). Auf diese Weise werden auch gleich deine verbrauchten Kalorien gezählt und mit deinem Punktekonto verrechnet.

Barcodescanner

Der Barcodescanner erspart dir jede Menge Zeit und Nerven. Du kannst ihn zum einen dafür nutzen, Lebensmittel einzucannen, um sie zu deinem Tagebuch hinzuzufügen und zum anderen, um beispielsweise im Supermarkt zu kontrollieren, wie viele Punkte ein Lebensmittel hat. Hat es zu viele, lässt du es einfach im Regal liegen. Passt es in deinen Plan, dann nichts wie rein in den Einkaufskorb!

Weight Watchers Erfahrungen

Fakt ist, dass mit dem Einstieg in das Weight Watchers Programm sich der Schalter von „ungesund“ auf „gesund“ fast voll automatisch umstellt. Das liegt ganz einfach daran, dass die Punkte einem vor den schlechten Lebensmitteln abhalten. Ungesunde Lebensmittel sind aus dieser Perspektive nämlich eine echte Verschwendung.

Wer will zum Beispiel eine Bratwurst (10 Punkte) essen, wenn man pro Tag nur 22 Punkte zur Verfügung hat. Da greift man lieber zu einem großen Salat mit hochwertigen Proteinen und hält sich die Möglichkeit am Ende des Tages offen, eventuell einen kleinen „ungesunden“ Snack zu genießen.

Was uns besonders positiv aufgefallen ist?

Das Versprechen von Weight Watchers „Abnehmen ohne Hunger“ ist tatsächlich nicht nur ein Werbeslogan. Es ist wirklich möglich. Denn mit mehr als 200 0-Punkte-Lebensmittel, hast du die Möglichkeit, wirklich so viel zu essen, wie du willst. Dass sich darunter auch Sattmacher wie Eier, Lachs oder Erbsen befinden, ist umso praktischer, denn wir bleiben dadurch im stressigen Alltag immer flexibel.

Durch Sport Weight Watchers Punkte dazuverdienen

Darüber hinaus finden wir es super, dass man sich Zusatzpunkte durch Sport hinzuverdienen kann und für den rundum-Genuss mit 5000 Rezepten versorgt wird. Bis es einen da langweilig wird, dauert es eine Ewigkeit.

Die Schwächen des Weight Watchers Konzept

Wer schon einmal Kalorien (oder Makronährstoffe) gezählt hat, kann sich ungefähr vorstellen, wo das enden könnte. Denn wer sehr motiviert ist, wird mit der Zeit keine Lebensmittel mehr genießen, sondern nur noch „Weight Watchers Punkte verspeisen“. Wir alle kennen diese Personen, die vor jeder Mahlzeit rechnen müssen, ob diese in ihren Ernährungsplan passt. Dass kann einem den Genuss und die Lebensqualität rauben, muss es jedoch nicht.

Früher war das Problem noch größer, da wir keine App hatten, mit der wir einfach ein Lebensmittel mithilfe des Barcode-Scanners checken konnten. Zum Glück ist das mit dem Online-Prinzip alles noch ein Stück weit entspannter.

Wir empfehlen dir daher, bei allem Abnehm-Eifer nicht zu vergessen, dass Essen weiterhin ein Genuss sein darf und dass wir dankbar für all die leckeren Speisen sein sollten.

Nimmt man mit dem Punkteprinzip tatsächlich ab?

Dass man während der Weight Watchers-Zeit abnimmt, ist keine Frage. Das bestätigen sowohl Tausende von Erfahrungsberichten (WW ist seit 1963 auf dem Markt) und auch der ernährungswissenschaftliche Hintergrund. Zusätzlich drängt uns das spezielle Punktesystem dazu, sehr viel Gesundes und nur sehr wenig Ungesundes zu essen. Dass es keine grundsätzlichen Verbote gibt, ist dabei ein kleines wenig Balsam für die Seele und macht das Durchhalten noch leichter.

Der große Knackpunkt ist der Wechsel nach der WW-Zeit. Wer hier nicht weiterhin eine gesunde Ernährung verfolgt, kann schnell wieder in alte Muster verfallen. Und alte Muster bedeuten, dass man wieder zu seinem alten Gewicht kommt. Ab hier gilt zu 100% Eigenverantwortung!

Daher hier ein paar Tipps:

  • Lerne, auf dein Hungergefühl zu achten
  • Halte dich auch anschließend an viele Weight Watchers-Rezepte
  • Bleibe in Bewegung und baue Muskeln auf
  • Nimm dein Gelerntes über Lebensmittel und ihre Kalorien (Nährstoffe) mit

📍Tipp: Mit Gymondo kannst du von zuhause aus Sport machen und dir so Zusatzpunkte verdienen. Lese hier alle Infos dazu ->

Lohnt sich die Weight Watchers Online Mitgliedschaft?

Du möchtest abnehmen, ohne ein straffes Sportprogramm zu absolvieren? Du willst praktisch einem gesünderen Essverhalten näher kommen? Dann ist Weight Watchers prinzipiell sehr sinnvoll.

Der Preis ist nicht „supergünstig“, aber auch nicht völlig überzogen. Wir finden, dass man allein durch die Rezeptvielfalt, der riesengroßen Datenbank, sowie der praktischen App ein leicht umzusetzendes Konzept bekommt.

Wenn die Kosten für dich in Ordnung gehen, können wir das Programm nur empfehlen.

Weight Watchers Online Kosten

Es gibt ein 1 Monats-Angebot und ein 3-Monatsangebot. In jedem Fall bezahlt man immer eine einmalige Anmeldegebühr von 29,95€.

Anschließend sieht es wie folgt aus:

  • 1 Monats-Angebot: 29,95€ (Anmeldung) + 18,95€ (Monatspreis)
  • 3 Monats-Angebot: 29,95€ (Anmeldung) + 56,85€ (3-Monatspreis)

Anschließend wird immer automatisch um einen Monat verlängert und man bezahlt den normalen Monatspreis von 18,95.

Damit der Start für dich etwas günstiger ausfällt, haben wir noch einen Weight Watchers Gutscheincode für dich. Damit sparst du 32€ auf das 3-Monats-Angebot!

Natürlich kannst du deine Mitgliedschaft immer zum Ende deiner Laufzeit einfach und problemlos kündigen.

Fazit

Unterm Strich ist Weight Watchers ein sehr cleveres Konzept, dass es dem Nutzer unglaublich leicht macht dem Prinzip zu folgen. Die App, die Datenbank, das Tagebuch – all das sorgt dafür, dass man zum Abnehmen eigentlich gar nicht mehr Nachdenken muss. Und das Beste ist, dass es tatsächlich funktioniert.

Wie gesagt: Achte lediglich nach der Mitgliedschaft darauf, dass du nicht direkt wieder in dein altes Muster zurückfällst.

Achtung:
Spare jetzt für kurze Zeit 32€ beim 3-Monats-Paket!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Komm in unsere ★ Low Carb Facebook Gruppe ★ für noch mehr Rezepte Mitmachen >>
Hello. Add your message here.